D-Jugend I gemischt2024-02-03T16:43:35+01:00

D-Jugend I gemischt (Jahrg. 2011-2012)

Bezirksklasse

Trainingszeiten
Montag, 17:00 bis 18:30 Uhr
MFTH Ostend

Trainer
Udo Kotzur, Elias Rogler
Simon Klöck, Elli Klöck

E-Mail schreiben

berichte: saision 2023 / 2024

19.11.2023 – HC Donau/Paar – TSV Neuburg: 14:20

29. November 2023|

Das war ein hartes Stück Arbeit: gegen die HC Donau/Paar erkämpfte sich die D1-Jugend des TSV Neuburg in Ringsee durch eine klare Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit einen letztendlich verdienten Sieg. Dabei war die erste Hälfte auf Neuburger Seite geprägt von vielen Unkonzentriertheiten, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Da wurden reihenweise beste und gut herausgespielte Torchancen vergeben, und in der Abwehr stand man oft zu weit von den gewitzten Gegnern, die einige spielstarke Mädels in ihren Reihen hatten, entfernt und ermöglichte ihnen so leichte Durchbrüche. Nicht unverdient lagen die TSVler daher zur Halbzeit mit 2 Toren (11:9) zurück.

Nach dem Wechsel dann nach kurzer Anlaufphase ein immer geschlossener auftretendes Neuburger Team, die Abwehr stand nun konzentriert und geschlossen und ließ nur noch wenige klare Torgelegenheiten der HC zu. Und da stand ja noch Felix Heckl zwischen den Pfosten, der mit famosen Reflexen die meisten Gegentreffer verhindern konnte. Auch der Angriff wurde immer besser, Spielführer Ludwig Dier trieb seine Mannschaft entschlossen nach vorne und nun wurden auch endlich die Chancen genutzt. Paul Schött setzte dann mit dem 20. Tor den Schlusspunkt und krönte damit seine prima Leistung.

TSV Neuburg:

Felix Heckl (TW), Paul Schött (3), Quirin Dier (1), Korbinian Fischer (3), Benedikt Heinrich, Ludwig Dier (13), Elias Dwucet, Philipp David.

12.11.2023 – TSV Gaimersheim – TSV Neuburg: 6:34

21. November 2023|

Die D1 des TSV Neuburg hatte gegen die zweite Gaimersheimer Mannschaft keine Probleme, sich durchzusetzen, waren sie doch dem jungen Gastgeberteam spielerisch klar überlegen. Aus einer wie immer von Elias Dwucet sehr gut dirigierten Abwehr heraus versuchten sie dabei von Anfang an im Angriff auch spielerische Akzente zu setzen anstatt nur den direkten Weg zum Tor zu suchen. Gerade im 2. Durchgang gelang dies auch vermehrt mit schönen Gegenstößen, die fast durchweg sicher abgeschlossen werden konnten. Vor allem Maksim Seewald zeichnete sich dabei mir feinen Anspielen an die Mitspieler aus. Fast alle Spieler konnten sich daher in die Torschützenliste eintragen, auch der wieder prima aufgelegte Torwart Felix Heckl mit seinem verwandelten 7-Meter. Erneut also eine geschlossene Mannschaftsleistung, auf der sich aufbauen lässt.

TSV Neuburg:F

Felix Heckl (TW,1), Paul Schött 3), Quirin Dier (6), Korbinian Fischer (1), Benedikt Heinrich (2), Ludwig Dier (14), Maksim Seewald (3), Elias Dwucet und Philipp David (3).

08.10.2023 – TSV Neuburg – TSV Mainburg: 20:16

17. Oktober 2023|

Mainburg war der erwartete schwere Gegner, denn die Gäste zeigten sich gerade in der ersten Hälfte sehr durchsetzungsfähig und die Neuburger Abwehr hatte ihre liebe Mühe die gegnerischen Durchbrüche zu verhindern. Nur dank des wurfstarken Ludwig Dier, der auch immer wieder seien Bruder Quirin gut in Szene setzte, schafften die TSVler bis zur Halbzeit doch noch einen 12:8-Vorsprung. Nach dem Wechsel stabilisierte sich die heimische Abwehr aber zusehends und im Angriff zeigten junge Spieler wie Korbinian Fischer oder Benedikt Heinrich was auch sie schon dazugelernt hatten. Je länger das – insgesamt ausgeglichene – Spiel dauerte, desto stärker wurde die Neuburger Defensive. Und als am Ende die Kräfte etwas ausgingen sicherte Torwart Felix Heckl mit blitzschnellen Reaktionen den Neuburger Sieg, der mit 20:16 insgesamt verdient ausfiel. Die Mannschaft verteidigte damit ihre Tabellenführung und kann optimistisch den nächsten Spielen entgegensehen.

TSV Neuburg: Felix Heckl (TW), Paul Schött, Quirin Dier (3), Korbinian Fischer (2), Benedikt Heinrich (2), Ludwig Dier (13), Maksim Seewald und Elias Dwucet.

01.10.2023 – MTV Ingolstadt – TSV Neuburg: 12:25

17. Oktober 2023|

Die D1-Jugend trat am Sonntagvormittag beim MTV Ingolstadt an, auch sie konnte die Partie für sich entscheiden. Bis weit in die erste Hälfte hatten die Neuburger in der Abwehr Probleme mit den wieselflinken Gastgebern, die immer wieder mit Einzelaktionen die Neuburger Abwehr überwinden konnte. Dann aber stabilisierten sich die Spieler um den wieder sicheren Torwart Felix Heckl und stellten sich immer besser auf die Spielweise des Gegners ein. Ein Dreierpack von Quirin Dier, immer wieder gut in Szene gesetzt von seinem Bruder Ludwig, brachte bis zur Halbzeit einen beruhigenden 5-Tore-Vorsprung. Nach dem Wechsel ließ die Abwehr dann nicht mehr allzu viel Durchbrüche des Gegners zu und im Angriff konnte so manches ausprobiert werden. Dreh- und Angelpunkt war dabei stets Elias Dwucet, der die schwierige Mitteposition hervorragend ausfüllte. Und auf Rechtsaußen konnte sich Korbinian Fischer im Zusammenspiel mit Paul Schött immer wieder gut in Szene setzen, dies sorgte stets für Druck auf die gegnerischen Abwehrreihen. Der Lohn für eine konzentrierte Leistung war schließlich ein deutlicher 25:12-Sieg und die Erkenntnis, dass in der Mannschaft noch viel Potential liegt.

TSV Neuburg: Felix Heckl, Paul Schött (1), Quirin Dier (7), Korbinian Fischer (2), Philipp David, Ludwig Dier (15) und Elias Dwucet.

25.09.2023 – TSV Neuburg – HC Donau/Paar: 23:14

3. Oktober 2023|

Die D1 hatte im Anschluss die HC Donau/Paar als Gast. Diese hatten einige schon sehr spielfreudige Mädchen in ihren Reihen und brachten die TSVler immer wieder in Verlegenheit. Ein treffsicherer Ludwig Dier hielt die Gäste aber schnell auf Distanz und Felix Heckl im Tor der Neuburger verhinderte mit guten Reflexen außerdem so manchen gegnerischen Torerfolg. Erst als der Neuburger Goalgetter eine Pause bekam konnten die Gäste etwas aufholen, sodass es zur Halbzeit 11:6 für den TSV stand. Nach dem Wechsel konnte zunächst Quirin Dier das Neuburger Torekonto wieder erhöhen, ehe Ludwig Dier – nun auf Rechtsaußen – wieder für klare Verhältnisse sorgte. Es waren dabei aber oft keine Einzelaktionen, vielmehr wurde er von seinen Mitspielern auch immer wieder gut in Szene gesetzt. Korbinian Fischer konnte seinen beherzten Auftritt schließlich auch mit einem Torerfolg krönen, Paul Schött erzielte mit seinem zweiten Treffer das letzte Tor des TSV zum 23:14 Endstand. Auch die D I-Jugend hatte damit einen guten Saisonstart hingelegt, wenn auch gerade in der Abwehr noch einiges Potential geweckt werden muss.

TSV Neuburg:

Felix Heckl, Paul Schött (2), Quirin Dier (1), Korbinian Fischer (1), Philipp David, Benedikt Jaschek, Ludwig Dier (19), Benedikt Heinrich.

Nach oben