Durchaus hart erkämpft war der Sieg der D1-Jugend des TSV Neuburg gegen den TSV Gaimersheim. Vor allem in der ersten Hälfte hielten die etwas verstärkten Gäste gut dagegen, die Neuburger Abwehr war nicht konsequent genug und der Angriff war zu wenig druckvoll. Die Führung wechselte hin und her, zur Halbzeit lagen die Gastgeber knapp vorne (10:9). Nach dem Wechsel steigerte sich die Mannschaft von Udo Kotzur dann vor allem in der Abwehr deutlich, sie war jetzt viel präsenter und so konnte sich auch Torwart Felix Heckl immer wieder auszeichnen. Im Angriff erwischte Maxim Seewald einen Sahnetag, zusammen mit Ludwig Dier war er der Garant für sehenswerte Tore. Erfreulich aber, dass sich die Torschützen über die ganze Mannschaft verteilten, alle hatten ihre Chancen und konnten sie auch oft nutzen. Die Gaimersheimer gaben aber nie auf, am Ende eines kampfbetonten Spieles stand es durchaus verdient 24:18 für den TSV Neuburg.

TSV Neuburg: Felix Heckl (TW), Paul Schött (3), Benedikt Heinrich (2), Maksim Seewald (5), Quirin Dier, Ludwig Dier (11), Elias Dwucet (1), Korbinian Fischer (1), David Philipp (1).