C-Jugend Bezirksliga Mitte 3: TSV Mainburg – TSV Neuburg: 33:31

Mit einer knappen Niederlage kehrten die Neuburger C-Jugendlichen am Sonntag aus Mainburg zurück. Leider verschliefen die Neuburger wieder einmal den Start der Partie und lagen nach 7 Minuten bereits mit 5:1 in Rückstand. Das Trainerteam Heckl/Pachter sah sich also früh genötigt eine erste Auszeit zu nehmen. Im Anschluss kamen die Ottheinrichstädter besser ins Spiel. Beim Stand von 7:3 nahmen dann die Hausherren Ihre Auszeit, überraschender Weise jedoch nicht um Ihre Mannschaft taktisch neu einzustellen, sondern wohl nur um den Schiedsrichter zu beeinflussen eine andere Neuburger Deckungsvariante einzufordern. Ein kurzes Gespräch zwischen Schiedsrichter und TSV Trainer konnte das Thema aber schnell aufklären. Während die Donaustädter Tor um Tor aufholten (15:14) kurz vor der Halbzeit, verschärften die Gastgeber Ihre Gangart. So wurde immer weniger gegen den Ball, sondern vermehrt gegen die Spieler des TSV gearbeitet. Konsequenter Weise wurde dies auch durch den guten Schiedsrichter auch entsprechend geahndet. Beim Stand von 23:22 in der 35. Minute waren die TSV’ler wieder auf Tuchfühlung und die Gäste sahen sich genötigt eine weitere Auszeit zu nehmen. Leider gelang es damit tatsächliche den Neuburger Angrifffsfluss aus dem Rhythmus zu bringen. Die Mainburger bauten Ihren Vorsprung zwischenzeitlich wieder auf vier Tore aus. Aber auch zu diesem Zeitpunkt nahmen die Gastgeber die Härte nicht aus dem Spiel. Eine Zeitstrafe in der 45 Minute sowie eine rote Karte zwei Minuten vor dem Ende konnten die Donaustädter leider nicht in Tore ummünzen und verloren am Ende, trotz guter Leistung mit 33:31

TSV Neuburg: Felix Heckl (TW), Zacharias Appel, Lorenz Müller, Lasse Daiker, Benjamin Maikranz (7/1), Lorenz Rein (1), Emil Schechinger (3), Ludwig Dier (6), Richard Schillinger (1), Leopold Scheuermeyer, Simon Grosshauser, Paul Schönacher (12)