Das war ein hartes Stück Arbeit: gegen die HC Donau/Paar erkämpfte sich die D1-Jugend des TSV Neuburg in Ringsee durch eine klare Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit einen letztendlich verdienten Sieg. Dabei war die erste Hälfte auf Neuburger Seite geprägt von vielen Unkonzentriertheiten, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Da wurden reihenweise beste und gut herausgespielte Torchancen vergeben, und in der Abwehr stand man oft zu weit von den gewitzten Gegnern, die einige spielstarke Mädels in ihren Reihen hatten, entfernt und ermöglichte ihnen so leichte Durchbrüche. Nicht unverdient lagen die TSVler daher zur Halbzeit mit 2 Toren (11:9) zurück.

Nach dem Wechsel dann nach kurzer Anlaufphase ein immer geschlossener auftretendes Neuburger Team, die Abwehr stand nun konzentriert und geschlossen und ließ nur noch wenige klare Torgelegenheiten der HC zu. Und da stand ja noch Felix Heckl zwischen den Pfosten, der mit famosen Reflexen die meisten Gegentreffer verhindern konnte. Auch der Angriff wurde immer besser, Spielführer Ludwig Dier trieb seine Mannschaft entschlossen nach vorne und nun wurden auch endlich die Chancen genutzt. Paul Schött setzte dann mit dem 20. Tor den Schlusspunkt und krönte damit seine prima Leistung.

TSV Neuburg:

Felix Heckl (TW), Paul Schött (3), Quirin Dier (1), Korbinian Fischer (3), Benedikt Heinrich, Ludwig Dier (13), Elias Dwucet, Philipp David.