Bei der HF Scheyern hatte es die D2-Jugend des TSV Neuburg wieder mit einem starken Gegner zu tun, verkaufte sich aber ganz prima. Bis Mitte der ersten Halbzeit hielten sie sogar das Spiel offen, dann schlich sich allerdings eine unkonzentrierte Phase ein sodass die Gastgeber sich absetzen konnten. In der zweiten Halbzeit dann ein ähnliches Bild, die Neuburger hielten – auch dank des vor allem in der Abwehr wieder sehr starken Benedikt Jaschek -, gut mit, konnten das Niveau aber nicht durchweg halten. Gegen Ende der Partie war es dann neben Michael Zimmermann vor allem Benedikt Heinrich, der sich wiederholt energisch gegen die Abwehr von Scheyern durchsetzte, sodass dieser Spielabschnitt nur knapp verloren ging. Insgesamt war ein deutlicher Aufwärtstrend festzustellen, es wäre aber durchaus mehr drin gewesen.

TSV Neuburg:

Erik Harth (TW), Maksim Seewald (1), Benedikt Heinrich (7), Jakob Dreyer (1), Benedikt Jaschek (2), Philipp Triebelhorn, Michael Zimmermann (3), Esther Uhl.