Jugendqualifikation männliche C-Jugend zur Bezirksoberliga

Die zweite und finale Runde der Qualifikation führte die Neuburger C-Jugendlichen dieses Mal nach Königsbrunn. Dass es keine leichten Gegner mehr geben würde war klar, qualifizierten sich doch nur die erst bis drittplatzieren der ersten Runde für eine Fortsetzung.
Im ersten Spiel gegen den späteren Turniersieger zeigten die TSVler im Angriff wie Abwehr eine engagierte Abwehr. Auch nach Verletzung des besten Neuburger Torschützen Ludwig Dier kämpften die Neuburger weiter, unterlagen am Ende aber mit 15:23.

Der Turnierplan wollte es das die Ottheinrichstädter mit nur 20 Minuten Pause direkt ihr zweites Spiel gegen des TSV Bobingen bestreiten mussten. Nach zehn Minuten in denen man das Spiel ausgeglichen gestalten konnten mussten die TSVler dann aber abreißen lassen und gerieten bis zur Pause mit 11:5 in Rückstand. In der zweiten Hälfte konnte das Team von Bernhard Heckl dann leider nicht mehr zulegen und so verlor man mit 19:10.

Im letzten Spiel es für Neuburg und Ihren Gegner den BHC Königsbrunn bereits um nichts mehr. Und so nutzte man auf Seiten der Donaustädter die Partie um einiges auszuprobieren, vor allem das Spiel über die Außen sollte intensivierte werden. Den Neuburger war jedoch deutlich anzumerken das die Luft an diesem Nachmittag raus war. Vor allem in der Verteidigung wollte man die Gegner überhaupt nicht mehr am Wurf hindern. Und so ging auch diese Partie mit 26:19 verloren.